Whiskey aus den USA

In den USA dominiert zum einen die Schreibweise Whiskey, zum anderen die Verwendung von Mais als Grundlage des Destillats. Dadurch werden die amerikanischen Bourbon-Whiskeys zumeist süß-vanillig im Geschmack. Der Whiskey muss, anders als in Schottland mindestens 2 Jahre in neuen, ausgekohlten (sog. getoasteten) aus amerikanischer Weißeiche hergestellten Fässern reifen um sich Whiskey nennen zu dürfen.

3 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge

3 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge